Unternehmensentwicklung

Veränderungen gehören zum Leben. Auch Unternehmen müssen flexibel und nutzbringend auf Einflüsse von außen wie aus dem Inneren der Organisation heraus reagieren.

Für die Unternehmenslenker besteht die Herausforderung darin, sich um viele Aspekte gleichzeitig zu kümmern: Ziel- und Strategieentwicklung, Schaffung effektiver Strukturen und effizienter Prozesse und die Entwicklung der Menschen im Unternehmen.

Das Entlastende daran ist, dass sich manches quasi wie von selbst zum Guten wendet, wenn wesentliche Grundlagen vorhanden sind. Wenn nämlich Konflikt- und Changemanagement-Systeme wirksam installiert sind und diese getragen werden von einer gepflegten Unternehmenskultur, die Eigenverantwortung und Identifikation des Einzelnen ermöglicht und fördert.

Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeitenden dabei, trotz allem Alltagsstress die Herausforderungen zu meistern. Ihre Unternehmensidee hat es verdient.

Unternehmenskultur

Eine gesunde Unternehmenskultur begründet Zugehörigkeit, stabilisiert und spendet Kraft. Sie spiegelt sich in Werten, Normen, Ritualen und Überzeugungen der Menschen im Unternehmen wider. Sie trägt dazu bei, die formulierten Ziele zu erreichen und die bestehenden Strategien zu unterstützen.

Die Kultur eines Unternehmens ist nicht in allen Aspekten sichtbar, sie steuert es allerdings – zum Teil in unbemerkter Weise. Als soziales System ist sie lebendig und entwickelt sich. Daher ist sie laufend weiterzuentwickeln, damit sie ihre positive, stabilisierende und unterstützende Wirkung entfalten kann.

Gerade bei größeren Veränderungen ist die Anpassung der Unternehmenskultur ein zentrales Thema. Beispielsweise bei Unternehmenszusammenschlüssen, durch die verschiedene Kulturen aufeinander treffen.

Eine Änderung der Kultur lässt sich nicht am grünen Tisch beschließen. Wir analysieren aufmerksam gewachsene Muster zur Identifikation hinderlicher Aspekte, die erneuert werden müssen, und hilfreicher Dynamiken, die nicht verloren gehen sollen. In einer gemeinsam mit Ihnen entwickelten Veränderungsarchitektur achten wir auf eine schrittweise Anpassung von Spielregeln, Strukturen, Prozessen und gezeigten Werten. Führungskräfte werden für Ihre Vorbildfunktion sensibilisiert.

Um eine Kultur zu schaffen, genügt es nicht, mit dem Lineal auf die Finger zu klopfen.“

(Albert Camus)

Change-Management

Unternehmen erfahren Veränderungen im Außen wie im Innen. Märkte, Strategien, Strukturen und Techniken ändern sich. Und auch die Menschen selbst ändern sich. Von Generation zu Generation, mit zunehmender Geschwindigkeit. Unternehmen müssen darauf  angemessen reagieren, um zu bestehen und ihre Ziele zu erreichen.

In jedem Fall sind Veränderungen herausfordernd. Sowohl in der Sache, als auch persönlich. Denn Menschen in Unternehmen scheuen meist Veränderungen und wollen an Bestehendem und Bekanntem festhalten, weil sie sich damit sicher fühlen.

Wesentlich sind im Changemanagement vor allem zwei Dinge: Zum einen die angemessene Berücksichtigung der emotionalen Phasen, die Menschen bei Veränderungen durchleben, und eine darauf abgestimmte Vorgehensweise. Damit Produktivitäts- und Motivationsverluste so gering wie möglich gehalten werden. Zum anderen das Mitwirken der Beteiligten, Unterstützer wie Kritiker. Damit Betroffene als Beteiligte mitgestalten und die Veränderungen mittragen können.

Wir sind hierbei Prozessbegleiter. Wir agieren anschlussfähig an Ihr Unternehmen, methodisch und persönlich. Wir wirken irritierend, wo es einer Neuerung und Bewegung bedarf und stabilisieren dort, wo Bewahren wichtig ist.

Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.“

(Gustav Heinemann)

Konfliktmanagement

Unter einem Konflikt versteht man unterschiedliche Handlungsabsichten, die von mindestens einer Person als Begrenzung erlebt werden. Dabei ist es unerheblich, ob diese unterschiedlichen Handlungsabsichten real sind oder nur als solche wahrgenommen werden.

Belastend werden Konflikte erlebt, wenn aus der Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Interessen keine Veränderung hervorgeht. Wenn durch den Konflikt die Beziehung zwischen den Konfliktparteien oder zu Dritten belastet oder gar zerstört wird. Oder wenn Arbeitsabläufe behindert sowie Leistungen verringert werden.

Nicht jeder Konflikt ist aber negativ. Im Gegenteil: in einer guten Konfliktkultur werden durch Konflikte Probleme gelöst und Kreativität sowie Innovationen gefördert. Es werden Lösungen gefunden, die alle Beteiligten als Erfolg ansehen. Beziehungen werden intensiviert und verbessert. Der Zusammenhalt zwischen den Beteiligten wird gefördert. Eine gute Konfliktkultur führt zu mehr Zufriedenheit und besserer Leistung.

Wir analysieren mit Ihnen die Ursachen der Konflikte in Ihrem Unternehmen, erarbeiten mit Ihnen und Ihren Mitarbeitenden die nötigen Schritte hin zu einem besseren Miteinander und sorgen insbesondere für eine nachhaltige Veränderung.

„Ziel eines Konfliktes oder einer Auseinandersetzung soll nicht der Sieg, sondern der Fortschritt sein.“

(Joseph Joubert)

Kommunikation

Die tägliche Erfahrung zeigt, wie zielführend und befriedigend funktionierende Kommunikation sein kann – und wie destruktiv das Gegenteil. Informationsmangel führt zu unbefriedigenden Leistungen, aus Missverständnissen entstehen Fehler und persönliche Verletzungen führen zu Konflikten. Dies gilt sowohl intern, als auch in der Zusammenarbeit mit Kunden und Geschäftspartnern. Destruktive Kommunikation trennt und belastet, konstruktive Kommunikation macht Freude und Lust auf mehr Miteinander.

Führungskräfte können durch gelungene Kommunikation, Offenheit und Klarheit ein Gemeinschaftsgefühl fördern und Mitarbeitende dazu anregen, sich eigenverantwortlich in Ihre Aufgaben einzubringen.

Für die Entwicklung der persönlichen Kommunikationskompetenz braucht es persönliche Reflektion und Verständnis für das Wie funktionierender und möglichst konfliktfreier Kommunikation im Alltag.

Wir unterstützen dabei, die Kommunikationskompetenz auf allen Ebenen so weiterzuentwickeln, dass sie mit der fachlichen Qualifikation schritthält und sie wirksam unterstützt.

„Kommunikation ist ein wunderbares Mittel, Missverständnisse in die Welt zu schaffen.“

(Thom Renzie)
Menü